Die Monolith Gruppe auf der REWE-Börse: Osteuropa trifft Deutschland

Sep 20, 2018| 0 Kommentar

Vom 12. bis 13. September 2018 präsentierte sich die Monolith Gruppe auf der REWE-Warenbörse in Landshut von ihrer schönsten Seite. Die Börse ist ein B2B-Treffpunkt für Marktleiter und Wareneinkäufer, welche unter anderem auf der Suche nach hochwertigem Ethno-Food sind. In diesem Bereich ist die Monolith Guppe Profi: auf der REWE-Börse trat sie als Experte und Systemlieferant für osteuropäische Spezialitäten auf.

„Ein gutes Essen bringt gute Leute zusammen“ – das wusste man schon in Zeiten von Sokrates. Diese Weisheit bewahrheitete sich auch auf der REWE-Warenbörse: An ihrem Stand versorgte die Monolith Fleisch- und Teigwarenfabrik die Besucher mit frisch gekochten Pelmeni und Wareniki und gewann somit viele neue Kunden.

Das Ziel der Monolith Gruppe ist es, den Bedarf der Endkunden an ihren gewohnten Lebensmitteln zu befriedigen. Personen, die aus Osteuropa kommen und in Deutschland leben, haben großes Interesse an traditionellen Speisen ihres Herkunftslandes. Für sie bedeutet es ein Stück Heimat in der Ferne. Aber auch deutsche Verbraucher werden immer offener für Lebensmittel aus fremden Kulturkreisen. Für sie stellt Ethno-Food nicht nur eine sinnliche und kulinarische Bereicherung dar, sondern auch die Chance, die eigene Kochkunst vielseitig zu entwickeln.